Seniorenday-Captain meldet sich zu Wort

EGW : Franz-Josef, seit 6 Jahren führst und organisiert du die Aktivitäten unseres Seniorendays. Wie bist du zu diesem Job gekommen?

Franz-Josef :
Auf Vorschlag meines Vorgängers im Amt, Harald Dexheimer, haben mich die Mitglieder unserer Spielgemeinschaft gewählt.

EGW : Die Days organisieren innerhalb des Clubs für die zugehörigen Mitglieder Turniere, Ausflüge und sonstige Aktivitäten. Was hast du für 2022 geplant?

Franz-Josef:
2022 wird wieder ein ereignisreiches Jahr für unsere Senioren. Am 31.03. starten wir mit dem Eröffnungsturnier in die Saison und beenden sie am 1.12. mit dem schon legendären Belzenickelturnier. Dazwischen liegen rund 30 Spieltage, mit von Sponsoren unterstützten, attraktiven Turnieren.
Die Tagesausflüge führen uns zum GC Bitche (10.6.) und zum GC Weiherhof (8.9.)
Vom 1.8. bis 4.8. steht der Jahresausflug ins Golfresort Gernsheim auf dem Plan.
Mit unseren Partnerclubs GC Katharinenhof und GC Homburg sind wieder Freundschaftsspiele vereinbart.
Neu im Programm ist ein Freundschaftsspiel bei den Golfern vom GC Faulquemont.
Für unsere Frühaufsteher wird es wieder ein Early-Morning-Turnier geben.


EGW : Wie siehst du den Stellenwert des Seniorendays innerhalb des Clubs?

Franz-Josef:
Neben dem sportlichen Wettbewerb legen wir sehr viel Wert auf das soziale Miteinander und die Förderung der Geselligkeit. Deshalb wird bei unseren Turnieren immer der Spaß , die Freude am Golfspiel und die Geselligkeit groß geschrieben. Loch 19 hat bei den EGW-Senioren einen hohen Stellenwert, sicher zur Freude unserer Gastronomin.

EGW : Wer kann am Seniorenday teilnehmen, wie kann man sich anmelden? Wann und wie oft wird gespielt?

Franz-Josef :
Dem Seniorenday kann jedes EGW- Mitglied, das über 50 Jahre alt ist, beitreten. Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat oder bei mir. Im Gegensatz zu den anderen beiden Spielgemeinschaften (Mensday und Ladiesday) sind bei uns Frauen und Männer spielberechtigt, auch in gemischten Spielgruppen. Altersmäßig gibt es keine Obergrenze. Unser ältester Mitspieler ist stolze 83 Jahre alt.
Gerade unsere Neumitglieder sollten die Gelegenheit nutzen, als Gast hineinzuschnuppern. Alle sind herzlich willkommen und auch preisberechtigt. Das Es gibt keine Handicap-Grenze.


EGW : Wie gelingt es dem Seniorenday neue Mitglieder zu gewinnen und einzubinden ?

Franz-Josef:
Die Mundprogadanda durch unsere Mitspieler hat den besten Werbeeffekt. Natürlich spreche ich auch persönlich potentielle Kandidaten an.

EGW : Was sind aus deiner Sicht die Pluspunkte beim Seniorenday?

Franz-Josef:
Die größten Vorzüge unserer Gemeinschaft sind die Mitglieder selbst, inclusive der großzügigen Sponsoren. Die flexible Zusammenstellung der Spielgruppen ist ein unterstützendes Element. Vor der Pandemie waren rund 100 Spielerinnen und Spieler am Start. Ich hoffe, diese Zahl wieder erreichen oder sogar übertreffen zu können.

EGW : Was wünschst du dir für 2022?

Franz-Josef:
Ich wünsche mir, dass wir alle gesund bleiben und uns regelmäßig donnerstags auf dem schönsten Platz der Region treffen können.

(kv)
FranzJosef Simon

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken