Damen starten

Zu einem ersten Mannschaftstraining mit anschließender Saisonplanung traf sich ein Großteil des Damenkaders am 1.2.Captain Andrea Pfersdorf und Co-Captain Kerstin Hempel-Huske gaben einen Überblick über die anstehenden Termine und die sportlichen Ziele. "Das Ziel Klassenerhalt wird sehr schwer aber nicht unmöglich. Entscheidend wird letztendlich sein, dass die Leistungsträgerinnen verletzungsfrei bleiben und wir immer in Bestbesetzung antreten können." Da in der 2. Bundesliga je Spieltag 36 Loch zu absolvieren sind, war es notwendig den Kader zu vergrößern. Das ist mit den Neuzugängen Marie Baertz, Lisa Steingrube, Marie Martin und Anna Bonerz gelungen. "Wir planen mit diesem Kader auch über das Jahr 2020 hinaus. Die jungen Spielerinnen sind ehrgeizig und bestrebt ihre Spielqualität zu verbessern. Damit lässt sich das Niveau der Mannschaft auf Dauer sicher noch steigern", blickt die Kapitänin zuversichtlich nach vorne.Da bei Damen die Kleiderfrage eine nicht unwichtige ist, wurde auch darüber gesprochen. Katja Müller hatte einen Hoodie entworfen und bestellt, den die Anwesenden gleich auch anprobierten. (kv)

Weiterlesen

Boxen Caddyhalle

Liebe Mitglieder, aus gegebenem Anlass (Schadenfall GC Barbarossa) möchten wir noch einmal informieren, dass die im Caddyraum eingestellten Golftaschen, Trollys, etc. nicht über den Golfclub versichert sind. Bitte melden Sie Ihrer Hausratversicherung, welche Sachen eingelagert sind und um welchen Neuwert es sich dabei handelt. Bilder sind im Schadensfall immer hilfreich!Ihr EGW

Weiterlesen

Neue Infotafel am Clubhaus

Auf unserer neue Infotafel am Clubhaus finden sich Informationen über die Fahnenpositionen, die Golfcarnutzung, die Bespielung der Sommergrüns und vieles mehr...

Weiterlesen

Gewitterwarnanlage

Seit kurzem ist unsere COPTR-Gewitterwarnlage in Betrieb. Es handelt sich um eine Anlage nach dem neuesten Stand der Technik. Das System empfängt Live-Koordinatendaten von Blitzeinschlägen in einem Radius von 15 km um unsere Golfanlage, wertet sie vollautomatisch aus und setzt entsprechende Warnungen ab. Das System basiert auf dem Gewitter-Beobachtungssystem der Siemens AG.Die Warnung und Entwarnung erfolgt durch Hochleistungssirenen, die an 3 Masten montiert sind und sicherstellen, dass das gesamte Gelände unserer Anlage abgedeckt ist. Das System arbeitet vollautomatisch, ohne menschliche Einflussnahme und ersetzt womöglich falsche und personengefährdende subjektive Einschätzungen. Nach dem Warnsignal zur Spielunterbrechung suchen Sie bitte umgehend die ausgewiesenen Schutzräume auf. Über unsere APP (Menüpunkt "Gewitterwarnung") werden Sie zusätzlich aktuell informiert. Es gibt drei Meldungen: GRÜN: kein Blitzeinschlag registriert. Sie können unbesorgt spielen.GELB: ES wurden Einschläge knapp außerhalb des relevanten Radius von 10 km registriert. Sie können selbst entscheiden das Spiel abzubrechen.ROT: Brechen Sie Ihr Spiel sofort ab und suchen Sie die Schutzhütten auf. Auf der roten Anzeige läuft für 20 Minuten ein Counter mit. Die 20 Minuten Unterbrechungszeit müssen eingehalten werden. Wird in dieser Zeit ein weiterer Blitzeinschlag festgestellt, wird der Counter wieder auf 20 Minuten hochgesetzt. Verlassen Sie den Schutzraum erst, wenn das Sirenensignal zur Entwarnung ertönt.Sirenensignale:25 sek ohne Pause: Gefahr! Spielunterbrechung und sofort Schutzräume aufsuchen!6 sek, 4x wiederholt: Entwarnung! Keine Gefahr mehr. Spiel kann fortgesetzt werden.2x 10 sek mit 5 sek Pause: endgültiger Abbruch, Spiel wird nicht wieder aufgenommen.(verlassen Sie den Schutzraum erst nach der Entwarnung!)Nutzer von Apple-Smartphones erhalten die oben beschriebene Information zur Zeit noch nicht. Die Fa. Coptr muss noch einige technische Anpassungen vornehmen. Nach deren Aussage wird dies in ca. 2 Wochen erledigt sein. Wir werden Sie informieren. (kv)

Weiterlesen

Blitzschutz an Bahnen 13. 14 und 15

An der neue Schutzhütte/Toilette an Bahn 13/14/15 sind die Arbeiten zum Blitzschutz abgeschlossen. Im Falle eines Gewitters bietet sie ab sofort vollwertigen Schutz. Die restlichen Arbeiten (Wasser, Strom, etc) werden im Laufe des Herbstes durchgeführt.

Weiterlesen

Damen: Aufstieg in die 2. Bundesliga

Tabellenzweiter, 1 Punkt Rückstand, 5 Schläge Vorsprung. So war die Ausgangslage am letzten Spieltag der Regionalliga Mitte der Damen. Als Aufsteiger bot sich den EGW-Damen die Chance, mit einem Heimsieg auf den letzten Drücker erneut eine Meisterschaft und dazu noch den Aufstieg in die 2. Bundesliga einzutüten. Die Damen vom Hitscherhof griffen zu, sicherten sich den Meistertitel der Regionalliga und den Aufstieg in die 2. Bundesliga.Dass der Sieg mehr als knapp ausfiel, strapazierte zwar die Nerven der Spielerinnen und auch der zahlreichen Zuschauer, aber letztendlich zählt nur das Ergebnis. Mit 378 gewerteten Schlägen absolvierte das Team von Captain Andrea Pfersdorf die 5 18-Loch-Runden. (Die schlechteste Runde wird nicht gewertet.) Der GC Main-Taunus, als Tabellenführer angereist, benötigte 380 Schläge. Ein hervorragendes Auswärtsergebnis aber nicht gut genug, um den EGW-Damen den Tagessieg zu verwehren. Punktegleichheit (je 21 Punkte) aber eine um 7 Schläge bessere Schlagdifferenz sicherten den Westpfälzerinnen die Meisterschaft. Katja Müller war mit ihren 17 Jahren wieder einmal die Mutter des Erfolges. Mit 70 Schlägen (2 unter Par) erzielte sie zusammen mit Jessica Heidenreich (GC Kurpfalz) und Jaqueline klemm (GC Hof Hausen) das beste Tagesergebnis. Mit jeweils 75 Schlägen beendeten Sophie-Charlott Hempel und Inga Nahtz die Runde. Sophie in den letzten Wochen in bestechender Form erwischte heute einen „eiskalten“ Putter. Trotz gutem Spiel konnte sie keine der vielen Birdie-Chancen nutzen. Inga hatte nach gutem Beginn plötzlich mit Unsicherheiten zu kämpfen. Gut für sie und mitentscheidend für den Sieg der Mannschaft, war an Loch 15 das erste Hole-in-One ihrer Karriere. Die 14jährige Maxime Holletschek, ab morgen bei einem internationalen Jugendturnieren in England am Start, bestätigte mit 77 Schlägen genau ihr Handicap und erfüllte damit genau die in sie gesetzten Erwartungen. Christine Baeck und Beate Heß begannen hoffnungsvoll, ließen aber gegen Ende der Runde zu viele Chancen ungenutzt und schlossen mit je 81 Schlägen ab.Bei der anschließenden Siegerehrung lobte Präsident Helmut Baeck in Anwesenheit der Team-Sponsoren die sensationelle Performance der Damen, die ursächlich auf die gute Organisation und den ausgezeichneten Zusammenhalt des Meisterteams zurückzuführen sei. Um im kommenden Jahr in der 2. Bundesliga konkurrenzfähig zu sein, soll der Kader noch etwas aufgestockt werden. Ganz nebenbei ist der heutige Erfolg natürlich auch der herausragendste sportliche Erfolg einer EGW-Mannschaft seit Bestehen des Clubs. Zur Feier des Tages traf sich das Team zum fröhlichen Plantschen im neuen Teich unterhalb der „Franz-Fälle“(kv)Die Abschlusstabelle der Regionalliga Mitte:1. Erster Golfclub Westpfalz: 21 Punkte, 157 Schläge über Par.2. GC Main-Taunus: 21, 164,3. GC Hof Hausen vor der Sonne: 16, 2204. GC Kurpfalz: 11, 2695. GC Bad Liebenzell: 6, 367Aufsteiger: EGW, Absteiger: Kurpfalz, Bad Liebenzell

Weiterlesen

Paradies für Bienen

In Absprache mit der Kreisverwaltung wurden zwischen Abschlag 16 und dem Maßweiler Wald, sowie um die Streuobstwiese auf der ehemaligen Bahn 12, Blumenwiesen zur Unterstützung der einheimischen Insekten angelegt. Die Wiesen stehen zur Zeit in erster Blüte und bieten ein Paradies für Bienen und andere blütenliebende Insekten. Die Wiese an der 16 ist rot-grün gepflockt und darf demnach nicht betreten werden. (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken