Ursapharm Wintercup 2020

Das dritte Turnier der erstmals ausgetragenen Serie 2020 fand am vergangenen Sonntag auf unserem hervorragend vorbereiteten Platz statt.Hierfür hatte der Turnierverantwortliche, EGW-Wintercup Capitän Rudi Thomas, all seine Beziehungen spielen lassen. Die Sommergrüns waren vom Head Greenkeeper Wolfgang Gros freigegeben, die Fairways, nein der gesamte Platz war durch zwei regenfreie Tage für diese Jahreszeit super bespielbar und die angekündigten Sturmböen konnten von ihm erfolgreich hinter das Turnier geschoben werden, so dass alle 36 Teams der an der Turnierserie beteiligen 5 Clubs, Saargemünd, Weiherhof, Saar-Lorraine, Homburg und unserem EGW den Scramble unbeschadet beenden konnten. Für die Mannschaftswertung erreichten die EGW Teams folgende Punkte:Albert Sutter/ Michael Wessela 38 Punkte (Brutto 30/Netto 46)Rudi Thomas/Manfred Toussaint 36 Punkte (Brutto 29/Netto 43)Christine Heib/ Heide Gaudlitz 31,5 Punkte (24 Brutto/ Netto 39)Brigitte Orten/ Veronika Collmar 31,5 Punkte (20 Brutto/43 Netto) Brigitte Visse/ Georg Visse 27 Punkte ((Brutto 18/Netto 36)Richard Brill/ Sylvia Kroetzsch 25,5 Punkte (17 Brutto/34 Netto)Außer Konkurrenz waren für den EGW noch drei Teams am Start: Thorsten Hammerschmidt/ Jan Riedinger 44 Punkte (Brutto 39/Netto 49)Hans Frey/ Waldemar Fries 34 Punkte (Brutto 27/Netto 41)Ulrike Thomas/ Albert Krämer 35 Punkte (Brutto 20/Netto 50)Tagessieger bei den Herren Teams wurden Albert Sutter und Michael Wessela dank dem Preisverzicht des eigentlichen Siegerteams vom Golf Saar Lorraine Boris Röder und Pascal Carrere die mit sagenhaften 39 Punkten (Brutto 24/Netto 54) die Tageshöchstpunktzahl erspielt hatten. Hier wären lediglich die AK spielenden Hammerschmidt/Riedinger noch besser gewesen. Besonders gefreut hat es den Repräsentanten der Firma Ursapharm Boris Röder, dass der Ausrichter zusätzlich zu den gesponsorten Siegerpreisen des Veranstalters für die Teamwertungen weitere Preise für die außer Konkurrenz startenden Teams sowie eine großzügige Spende des EGW’s in Form von 4 Greenfee Gutscheinen, zur Verlosung unter den Gästen, zur Verfügung gestellt hat. Ein weiteres großes Lob seitens des Verantwortlichen Günther Hoffmann gab es vor der Siegerehrung für das Ausrichterteam vom EGW. Der freundliche Empfang am Sekretariat, das reichhaltige Frühstück, eine perfekte Rundenzwischenverpflegung und das abschließende „Pfälzer Buffet“ waren nicht alleine dafür ausschlaggebend, dass dem EGW die Teilnahme an der Sommerturnierserie 2020 der Firma Ursapharm angeboten wurde. Jetzt liegt es am Sportvorstand des Clubs, dieses Event kurzfristig noch in unseren Terminkalender einzufügen. (M.T. Co-Capitän)

Weiterlesen

Die Neuen ...

Im Gespräch stellen sich unsere neuen Spielerinnen der Damenmannschaft vor.

Weiterlesen

Damen starten

Zu einem ersten Mannschaftstraining mit anschließender Saisonplanung traf sich ein Großteil des Damenkaders am 1.2.Captain Andrea Pfersdorf und Co-Captain Kerstin Hempel-Huske gaben einen Überblick über die anstehenden Termine und die sportlichen Ziele. "Das Ziel Klassenerhalt wird sehr schwer aber nicht unmöglich. Entscheidend wird letztendlich sein, dass die Leistungsträgerinnen verletzungsfrei bleiben und wir immer in Bestbesetzung antreten können." Da in der 2. Bundesliga je Spieltag 36 Loch zu absolvieren sind, war es notwendig den Kader zu vergrößern. Das ist mit den Neuzugängen Marie Baertz, Lisa Steingrube, Marie Martin und Anna Bonerz gelungen. "Wir planen mit diesem Kader auch über das Jahr 2020 hinaus. Die jungen Spielerinnen sind ehrgeizig und bestrebt ihre Spielqualität zu verbessern. Damit lässt sich das Niveau der Mannschaft auf Dauer sicher noch steigern", blickt die Kapitänin zuversichtlich nach vorne.Da bei Damen die Kleiderfrage eine nicht unwichtige ist, wurde auch darüber gesprochen. Katja Müller hatte einen Hoodie entworfen und bestellt, den die Anwesenden gleich auch anprobierten. (kv)

Weiterlesen

Die Kader für 2020 stehen

Die Damen- und die Herrenmannschaft konnten für die neue Saison ihren jeweiligen Kader personell ausbauen. Die Herren verstärken sich durch 2 Neuzugänge vom GC Barbarossa: Jill Teicher (Hcp -2) und David Langhauser (Hcp -6).Bei den Damen sind die Luxemburgerinnen Marie Baertz (Hcp -4) und Lisa Steingrube (Hcp -8) kurz vor Ablauf der Wechselfrist zum Team gestoßen. Bereits früher konnten wir die Perspektivspielerinnen Anna Bonerz (GC Katharinenhof), Marie Martin (GC Bostalsee) und Sophia Sarridis (GC Homburg) begrüßen.Durch die Zugänge können wir im Jugendbereich sowohl in der AK14 als auch in der AK18 mit guten Qualifikationschancen an der DMM teilnehmen. (kv)

Weiterlesen

Boxen Caddyhalle

Liebe Mitglieder, aus gegebenem Anlass (Schadenfall GC Barbarossa) möchten wir noch einmal informieren, dass die im Caddyraum eingestellten Golftaschen, Trollys, etc. nicht über den Golfclub versichert sind. Bitte melden Sie Ihrer Hausratversicherung, welche Sachen eingelagert sind und um welchen Neuwert es sich dabei handelt. Bilder sind im Schadensfall immer hilfreich!Ihr EGW

Weiterlesen

Neue Infotafel am Clubhaus

Auf unserer neue Infotafel am Clubhaus finden sich Informationen über die Fahnenpositionen, die Golfcarnutzung, die Bespielung der Sommergrüns und vieles mehr...

Weiterlesen

Clubhaus montags geschlossen

Ab November ist das gesamte Clubhaus an Montagen geschlossen. Der Zugang zur Herrenumkleide und einer Damentoilette ist jederzeit mit Zahlencode möglich.Wir bitten um Beachtung!Der Vorstand

Weiterlesen

Gewitterwarnanlage

Seit kurzem ist unsere COPTR-Gewitterwarnlage in Betrieb. Es handelt sich um eine Anlage nach dem neuesten Stand der Technik. Das System empfängt Live-Koordinatendaten von Blitzeinschlägen in einem Radius von 15 km um unsere Golfanlage, wertet sie vollautomatisch aus und setzt entsprechende Warnungen ab. Das System basiert auf dem Gewitter-Beobachtungssystem der Siemens AG.Die Warnung und Entwarnung erfolgt durch Hochleistungssirenen, die an 3 Masten montiert sind und sicherstellen, dass das gesamte Gelände unserer Anlage abgedeckt ist. Das System arbeitet vollautomatisch, ohne menschliche Einflussnahme und ersetzt womöglich falsche und personengefährdende subjektive Einschätzungen. Nach dem Warnsignal zur Spielunterbrechung suchen Sie bitte umgehend die ausgewiesenen Schutzräume auf. Über unsere APP (Menüpunkt "Gewitterwarnung") werden Sie zusätzlich aktuell informiert. Es gibt drei Meldungen: GRÜN: kein Blitzeinschlag registriert. Sie können unbesorgt spielen.GELB: ES wurden Einschläge knapp außerhalb des relevanten Radius von 10 km registriert. Sie können selbst entscheiden das Spiel abzubrechen.ROT: Brechen Sie Ihr Spiel sofort ab und suchen Sie die Schutzhütten auf. Auf der roten Anzeige läuft für 20 Minuten ein Counter mit. Die 20 Minuten Unterbrechungszeit müssen eingehalten werden. Wird in dieser Zeit ein weiterer Blitzeinschlag festgestellt, wird der Counter wieder auf 20 Minuten hochgesetzt. Verlassen Sie den Schutzraum erst, wenn das Sirenensignal zur Entwarnung ertönt.Sirenensignale:25 sek ohne Pause: Gefahr! Spielunterbrechung und sofort Schutzräume aufsuchen!6 sek, 4x wiederholt: Entwarnung! Keine Gefahr mehr. Spiel kann fortgesetzt werden.2x 10 sek mit 5 sek Pause: endgültiger Abbruch, Spiel wird nicht wieder aufgenommen.(verlassen Sie den Schutzraum erst nach der Entwarnung!)Nutzer von Apple-Smartphones erhalten die oben beschriebene Information zur Zeit noch nicht. Die Fa. Coptr muss noch einige technische Anpassungen vornehmen. Nach deren Aussage wird dies in ca. 2 Wochen erledigt sein. Wir werden Sie informieren. (kv)

Weiterlesen

Blitzschutz an Bahnen 13. 14 und 15

An der neue Schutzhütte/Toilette an Bahn 13/14/15 sind die Arbeiten zum Blitzschutz abgeschlossen. Im Falle eines Gewitters bietet sie ab sofort vollwertigen Schutz. Die restlichen Arbeiten (Wasser, Strom, etc) werden im Laufe des Herbstes durchgeführt.

Weiterlesen

DMM AK30: Dabeisein ist alles

Die Meisterschaft der 1. Liga bescherte den AK 30-Damen zum zweiten Mal nach 2018 die Fahrkarte zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Bad Griesbach. Drei Tage Golf auf wunderbar hergerichteten Plätzen und einem ansprechenden Rahmenprogramm entschädigten die Damen um Christine Baeck für den letztlich nur 14. Platz."Da wir auf Spitzenspielerin Beate Heß verzichten mussten und Doris Stephan nach dem 1. Tag noch krankheitsbedingt ausfiel, waren unsere Chancen auf eine bessere Platzierung nicht mehr sehr groß. Wir haben trotzdem unser Bestes gegeben und die Zeit gemäß dem olympischen Motto: "Dabeisein ist alles" genossen", fasst Captain Christine Baeck treffend zusammen. (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken