Vincent rockt Barbarossa

Vincent Bleymehl, Katja Müller und Lea Becker qualifizieren sich für die Nationale Ausscheidung, der letzten Hürde vor den deutschen Meisterschaften.

Über die AK-Qualifikationsturniere der Region 4 werden die Startplätze für das nationale Ausscheidungsturnier vergeben, wo die Finalteilnehmer für die deutschen Meisterschaften der Jugend ermittelt werden.

Die besten Jungen und Mädchen der Altersklassen 16 und 18 waren am 17. und 18 Juni in den GC Barbarossa (Jungen) und zum EGW (Mädchen) eingeladen. Für den EGW waren in der AK 16 Vincent Bleymehl, Katja Müller und Lea Becker am Start. In der AK 18 hatten keine unserer Jugendlichen die Zugangshürden überwinden können.

Zu spielen waren insgesamt drei 18-Loch Runden, zwei am Samstag und die Finalrunde am Sonntag.

Bei den Jungs waren die 35 besten Spieler aus Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen am Start, angeführt von Plus-Handicapper Patrick Schmücking (+1,1) vom GC Wiesbaden. Vincent Bleymehl zeigte sich in der ersten Runde davon wenig beeindruckt und legte mit einer unerwarteten 67er Runde - 5 unter Platzstandard - erst einmal kräftig vor. In Runde zwei und drei konnte er dieses Niveau erwartungsgemäß nicht mehr halten, während Schmücking auf seine 71 eine 67 und eine 68 folgen ließ und standesgemäß Platz 1 besetzte.
Vincent brachte eine 74 und eine 76 ins Clubhaus, sicherte sich damit Platz 4 und die sichere Finalteilnahme. Ganz nebenbei konnte er sein Handicap auf -3,4 senken.

Bei den Mädchen der AK 16 kamen die Favoritinnen vom GC Kiawah Riedstadt (Paula Kirner (+1,2) und Danielle Modder (+1,3). Katja Müller und Lea Becker zählten zum erweiterten Favouritenkreis.
Nach den Samstagsrunden hatte sich Paula Kirner (71, 70) mit 2 Schlägen Vorsprung an die Spitze gesetzt, dicht gefolgt von Katja Müller (71, 72), Danielle Modder (71, 72) und Lea Becker (73, 76).

Am Finaltag zeigten die Hessinnen keine Nerven und brachten jeweils eine 71 nach Hause. Katja Müller fing sich, nach etwas unglücklichem Start mit 3 Dreiputts in Folge, wieder und sicherte sich mit einer 72 noch Platz 3.
Lea Becker verlor nach einigen unglücklichen Schlägen den Faden und musste sich schließlich mit einer, für sie enttäuschenden, 82 zufrieden geben. Tabellenplatz 9 war sicher nicht ihr Wunschergebnis. Sie liegt jetzt in der AK-Rangliste der Region 4 auf Platz 6, Katja auf Platz 2. Da sich die besten 8 für die nationale Ausscheidung qualifizieren, können wir beiden gratulieren. (kv) Vincent Bleymehl Lea Becker Katja Müller

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken